13. Projekt: Meisennistkästen

  1. Startseite
  2. /
  3. Holzprojekte
  4. /
  5. 13. Projekt: Meisennistkästen

Seitdem der Frühling bei uns Einzug hielt, zeigte sich ein merkwürdiges Ereignis. Morgens, wenn die Sonne auf die Hauswand scheint, hört man aus dem Rollokasten immer ein Picken und Zwitschern. Bis ich eines Tages darauf kam, dass die Meisen dort ein Nest bauen wollten. Dies versuchten sie auch immer wieder bei der Nachbarin, doch ist es bei uns beiden nie geglückt.

Aus diesem Grund hatte ich mir vorgenommen, zwei Meisennistkästen zu bauen und einen u.a. an den Baum vor dem Haus zu hängen. Einen anderen habe ich hinter das Haus gehängt, welcher auch schnell bezogen wurde.

Beide wurde nach einer Bauanleitung vom NABU gebaut.

Ich habe beide etwas modifiziert. Und zwar habe ich einen kleinen Steg unter das Loch angebracht, auf den sich die Meisen setzen können. Beim zweiten habe ich ihn etwas nach unten versetzt, da er beim ersten doch etwas zu hoch angesetzt war.

Das Material sind alte Leimholzbretter, die ich beim Ausmisten der Wohnung eines Freundes ergattern konnte. Diese habe ich entsprechend zugesägt, dann mit dem Exzenterschleifer etwas geschliffen und dann zusammengezimmert. Zum Schluss habe die Häuschen außen mit Leinöl eingeschmiert. Ich hoffe, dass sie trotzdem ein paar Jahre halten.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.