10. Projekt: Knäckebrotdose für meine Mutter

  1. Startseite
  2. /
  3. Holzprojekte
  4. /
  5. 10. Projekt: Knäckebrotdose für...

Da meine Mutter gerne Knäckebrot isst und wir nur eine eher unschöne Knäckebrotdose aus Plastik hatten, wünschte sie sich von mir eine Knäckebrotdose.

Diese habe ich von den Maßen her in etwa der alten aus Plastik nachempfunden – zumindest von den Innenmaßen. Verwendet habe ich hier Fichtensperrholz, welches ist nie wieder für so was verwenden werde. Zu viele Astlöcher und zu spröde. Das war das erste Mal, dass ich mit Schellack gearbeitet und die Astlöcher zugekleistert habe. Da ich die Astlöcher nach innen gelegt habe, fallen die Experimente auch nicht auf. 😀

Eigentlich hatte ich vor, die Bretter mit einer Zinkenverbindung zu verbinden. Als ich jedoch gemerkt hatte, dass das Holz recht spröde ist und mir noch das Werkzeug zum kleine Zinken fräsen fehlt, bin ich einfach zur stumpfen Verleimung übergegangen. Beim Boden hatte ich auch erst gegrübelt ob ich diesen in den Korpus mache oder eher unten dran. Letztendlich habe ich mich für unten dran entschieden. Anschließend habe ich alles wieder erst grundiert und dann mit Creme-Weiß lackiert. Als Griff kam ein übriggebliebener Knopf aus Keramik zum Einsatz – bekannt aus unserer Küche. Das Innere der Dose habe ich einfach mit reinem Leinöl ausgestrichen, da keine Chemikalien mit dem Essen in Verbindung kommen sollen. Zum Schluss hat meine Mutter die Verschönerung mit Serviettentechnik vorgenommen.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.