Das Internet, ein Werkzeug der globalen Diktatur

Seit Anbeginn des Internets, schreiben Millionen von Menschen im Internet Blogs, Kommentare, Nachrichten und andere Texte. Dadurch, dass immer mehr die Wahrheit ans Licht kommt, wird dementsprechendes im Internet geschrieben und kurzerhand wieder gelöscht. So passiert es mir häufig auf YouTube.

YouTube und seine Zensurschere

Auf einem sehr bekannten Kanal für Autoreparaturen, der durch einen sehr bekannten Fernsehsender mit drei Buchstaben bekannt wurde, hatte ich vor nicht all zu langer Zeit einen Kommentar verfasst, dessen Inhalt ich zum Teil heute morgen in einem neuen Kommentar wiedergegeben habe.
Die zwei eigentlich sympatischen und lustigen Herren haben da gerade eine von einem Zuschauer eingesendete Glühkerze auf Herz und Nieren getestet. Dabei wurde erwähnt, dass man auf keinen Fall im Netz Ersatzteile kaufen soll, da man hier ausschließlich Plagiate oder Schrott bekommt.

Dabei hatte ich dem widersprochen und gesagt, dass ich für einen Aktivkohle-Innenraumluftfilter ca. 53 EUR bei Opel bezahle. Dieser wird von der Firma Mann Filter hergestellt und nur spezielle für Opel bzw. den GM-Konzern zusätzlich mit einem GM-Logo versehen. Ich sagte, dass ich genau den Gleichen bei Amazon für 12 EUR bekomme und wenn ich 1 EUR drauflege, sogar noch einen besseren von der Firma febi Billstein, mit einem verstärkenden Plastikrahmen und einer Schaumstoffdichtung oben und unten. So wird garantiert, dass die Luft wirklich komplett durch den Filter geht und nicht dran vorbeizischt, so wie es beim Mann Filter vermutlich der Fall ist.

Ich hatte dem noch angefügt, dass es Vertragswerkstätten leider nicht gestattet ist vom Kunden mitgebrachte Teile einzubauen.

Spurlos verschwunden

Kurzerhand wurde dieser Kommentar ohne einen Hinweis oder dergleichen gelöscht. Für mich hat das den Beigeschmack, dass man so verhindern will, dass die Leute gescheit (!) Geld sparen, denn namhafte Hersteller bieten durchaus u.a. auf Amazon Originalwaren und auch Sparpacks wie z.B. für Halogenlampen oder Zündkerzen/Glühkerzen an.

Aber das ist lt. dem jungen Meister ja alles Humbug und alles im Internet Plagiate oder Schrott. Es ist klar, dass es viele Plagiate gibt und man auch viel Mist z.B. auf eBay kaufen kann. Alle über einen Kamm zu scheren ist jedoch völlig unsinnig und aus meiner Sicht auch unprofessionell. Im Notfall kann man auch direkt beim Hersteller nachfragen, ob die Seriennummer mit deren Datenbank übereinstimmt oder ob es sich um ein Originalteil handelt. So zeigt man jedoch öffentlich in einem Video, dass man die Teile als Werkstatt selber ordern will, damit man da nochmal schön was auf die Rechnung draufschlagen kann.

Die Löschaktion unterstreicht nochmals voll meine negative Ansicht bzgl. Autofahrern eines deutschen Premiumherstellers, der mit A anfängt. Denn komischerweise sind beide Kommentare mit diesem Inhalt verschwunden, der Rest ist da.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.